30.06.2020

Umfrage zu Compassion Fatigue in Europa

Vielleicht haben Sie schon von der in Nordamerika durchgeführten Umfrage zu einem ähnlichen Thema gehört. Diese hat zu einer Veröffentlichung in Frontiers in Veterinary Science doi: 10.3389/fvets.2020.00114 geführt und wurde kürzlich im Webinar "Animal welfare meets human welfare: Compassion Fatigue' von Dr. Megan La Follette und Cindy A. Buckmaster vorgestellt.
 
Die Kolleg*innen Adrian Foster (Charles River Laboratories), Dr. Patricia Turner (Professor Emerita, University of Guelph; Corporate Vice President of Global Animal Welfare, Charles River Laboratories) und Dr. Carly Moody (Postdoctoral Fellow in Animal Behaviour and Welfare, Charles River Laboratories) führen nun erneut eine Umfrage zum Thema „Compassion Fatigue“ (Mitleidsmüdigkeit) durch und bitten um Teilnahme von Tierpfleger*innen aus in Europa. Die Studie wurde vom Forschungsethik-Ausschuss der Universität von Guelph, Ontario, Kanada, geprüft und genehmigt.
 
Der auf Englisch verfasste Fragebogen zielt darauf ab: 1) festzustellen, wie weit Compassion Fatigue bei Personen, die in Europa mit Versuchstieren arbeiten, verbreitet ist, 2) zu verstehen, wie persönliche und arbeitsbezogene Faktoren Compassion Fatigue beeinflussen können, und 3) die Bewältigungsmechanismen zu verstehen, die im Umgang mit Compassion Fatigue eingesetzt werden.
 
Die Teilnehmenden müssen 18 Jahre alt oder älter sein und derzeit mit Versuchstieren in Europa arbeiten.
 
Die Europäische Umfrage zu Compassion Fatigue  ist unter folgendem Link zu erreichen: Öffnet externen Link in neuem Fensteruoguelph.eu.qualtrics.com/jfe/form/SV_cSmUfBfxYK2tSJL
 
Bitte beachten Sie, dass diese Umfrage vollständig anonym ist und ca. 10-15 Minuten zum Ausfüllen benötigt. Wenn Sie Fragen oder Bedenken bezüglich dieser Forschung haben, wenden Sie sich bitte an Adrian Foster: Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailadrian.foster@remove-this.crl.com oder Dr. Carly Moody: Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailcarly.moody@remove-this.crl.com