02.03.2020

27. Essener Informationstreffen - Informationen zum Coronavirus (COVID-19)

Liebe Teilnehmerinnen, liebe Teilnehmer,


als Veranstalter des Essener Informationstreffens sind wir uns unserer Verantwortung für die Gesundheit aller Kongressteilnehmer bewusst und nehmen die Risiken des neuen Coronavirus (COVID-19) sehr ernst. Wie Sie, haben auch wir seit Tagen gebannt die Situation rund um das Coronavirus-Geschehen verfolgt. Wir befanden uns seit letztem Mittwoch in ständigem Austausch mit unseren zuständigen Krankenhausmedizinern. Nachdem die Zahl der Infizierten auch in NRW immer weiter angestiegen ist, haben wir uns eben zusammen mit dem Dekanat entschieden, die Veranstaltung am 04.03. nicht durchzuführen. Wir möchten nicht dafür verantwortlich sein, dass Tierlabore bundesweit geschlossen werden, weil sich Teilnehmer evtl. in Essen infiziert haben könnten. Wir werden zeitnah prüfen, ob wir die Veranstaltung zu einem anderen Zeitpunkt in diesem Jahr nachholen können und Sie darüber auf dem Laufenden halten. Nachdem wir Geld und viel Zeit in die Vorbereitung gesteckt haben, hoffen wir auf Ihr Verständnis für diesen notwendigen Schritt. Er ist zu diesem Zeitpunkt der einzig vernünftige.
Mit herzlichen Grüßen,
Ihr Gero Hilken
Prof. Dr. Gero Hilken
Leiter, Tierschutzbeauftragter